VDST Tauchertag 2016

Am 18. und 19.06.2016 findet wieder bundesweit der Tauchertag des VDST statt. Auch wir beteiligen uns am 18.06.2016 im Rahmen unseres wöchentlichen Schwimmbadtrainings an diesem Event. Interessenten können nach Voranmeldung an diesem Tag das Tauchen mit Drucklufttauchgerät ausprobieren oder bei unserem Schwimmbadtraining mitmachen. Interessenten melden sich bitte per E-Mail unter info [AT] villetaucher [PUNKT] de an.

 

Erfahrungsbericht SK Problemlösungen beim Tauchen

Hier ein toller Bericht eines Kursteilnehmers für euch. Den Kurs führen wir selber regelmäßig durch. Viel Spaß beim Lesen!

Machen wir uns nichts vor; Tauchen kann gefährlich sein.
Analysen des VDST haben gezeigt, dass sehr oft Vereiser und andere technische Probleme der Grund für schwere Tauchunfälle sind. Also wurde der Spezialkurs „Problemlösungen beim Tauchen“ ins Leben gerufen, um uns für die Risiken zu sensibilisieren und Gegenmaßnahmen sowie Lösungen zu trainieren.

Im theoretischen Teil werden in gut vier Unterrichtsstunden alle möglichen technischen und z.T. auch menschlichen Probleme aufgezeigt, die uns beim Tauchen begegnen. Die Foliensätze des VDST verdeutlichen die häufigsten Herausforderungen, denen wir uns unter Wasser stellen müssen, analysieren diese auf verständliche, pragmatische Art und bieten sehr gute Lösungsansätze, um diese Unwägbarkeiten gleich zu vermeiden, bzw. zeigen auf, welche Abläufe notwendig sind, um die Situation nicht eskalieren zu lassen.
So ist zum Beispiel die immer gleiche Konfiguration und regelmäßige Wartung sowie die Pflege der Ausrüstung ein wesentlicher Teil des Minimierens von Risiken.

Praxis: in zwei Tauchgängen absolvieren die Taucher wichtige, u.U. lebensrettende Maßnahmen, wie z.B. das Ventilmanagement, auch im Hinblick auf diejenigen unter uns, die „nass mit Jacket und einer Monoflasche“ unterwegs sind – und, ja – auch hier kann man mit ein wenig Übung die Ventile zudrehen, ohne das Jacket ablegen zu müssen; gewusst wie…

Wie reagiere ich, wenn ich meine Maske verliere oder das Band derselben gerissen ist. Hand auf’s Herz; wie oft habt ihr das Tauchen mit einer Flosse trainiert? Oder euch vom Buddy führen lassen, wenn eure Maske weg ist? Auch das sind Übungen, die absolviert werden; nicht zu vergessen, das Ab- und Anstecken des Inflatorschlauchs…

Mein Fazit ist, dass dieser Kurs jedem Taucher zu empfehlen ist; egal welche Anzahl an TG er / sie geloggt hat. Er führt uns deutlich vor Augen, wie wir in der Notsituation reagieren können, um die Aufgabe zu lösen und welche Übungen wir selber trainieren sollten, um Routine zu erlangen, damit wir cool bleiben, wenn „es“ passiert.

Ich für mich werde versuchen, bei jedem Tauchgang eine Übung zu absolvieren, wenn es die Umstände erlauben.

„Übung macht den Meister“…

 

Vielen Dank an Andreas Lehmann für den ausführlichen Erfahrungsbericht!

Ville Taucher beim Abtauchen mit Spende beglückt

In den heimischen Gewässern, geht das "Taucherjahr" so langsam zu Ende und daher trafen sich am Sonntag den 25.10. die Mitglieder der Ville Taucher Brühl-Heide e.V. mit ihren Familienangehörigen zum traditionellen Abtauchen am Heider Bergsee. Einige mutige gingen noch mit dem Nassanzug in die schon recht kalten Fluten, die meisten der Taucher griffen jedoch zum Trockenanzug und haben damit an diesem Tag, für ganz unerschrockene die Wintertauchsaison eingeleitet.

Überrascht wurden die Taucher durch Sylvia Fritz, Inhaberin der Erste Hilfe Schule in Brühl, die dem 2. Vorsitzenden Fritz Klinkhammer eine Spende in Höhe von 150 Euro für die Jugendabteilung überreichte.

Im Anschluss an den "letzten" Tauchgang, denn es gibt ja noch das Nikolaustauchen, freuten sich die Taucher über eine ordentliche Warmverpflegung am vereinseigenen Unterstand.

Video und Bilder vom Nikolaustauchen

Das Video und die Bilder vom heutigen Nikolaustauchen sind online!

Jungs das war wieder ganz großes Kino!
Herzlichen Dank an Bernd für die grandiose Turboverarbeitung des Videos! :-)

Die Bilder findet ihr hier

DESIGN BY WEB-KOMP